Insel Rügen: NICHTS geht mehr! Die Eisenbahn fährt nicht und die Straßen sind verstopft.

Die nervigste Ampel der Insel Rügen. Halbstündlich kommt die Regionalbahn, zwischendurch noch die IC und Güterzüge. DIe Kreuzung ist immer minutenlang blockiert.

Solche Bilder gibt es auf Rügen bis 26. November nicht mehr. Die Deutsche Bahn hat den kompletten Verkehr stillgelegt. Betroffen sind auch Fernverbindungen von Stralsund nach Rostock und Berlin. Der Grund: Umfangreiche Gleisbauarbeiten und dazu die Inbetriebnahme eines neuen elektronischen Stellwerkes in Bergen auf Rügen.

DSC00516
Einzig der „Rasende Roland“ ist von der Maßnahme nicht betroffen.

Der komplette Schienenverkehr wird als Schienenersatzverkehr auf die Straße verlegt. Aber auch da wird an allen Ecken eifrig gebaut, gesperrt und umgeleitet, so dass sich die Fahrzeit mit den Bussen erheblich verlängert.

Beispiel: Mit der Bahn von Stralsund nach Sagard: 40 Minuten. Mit dem Bus, wenn er gut durchkommt: 2 Stunden, 15 Minuten.

Autofahrer sind ebenso betroffen und entsprechend genervt.

Straße heiß_02

Die letzten Zentimeterder Sanierung der alten B 96 - hier wird gerade der Übergang zum Asphalt des Ortes geschaffen.

Wohl dem, der gerade nicht reisen muss!

Fotos: © Marius Jaster

Autor: Marius Jaster

Aus Liebe zur Natur, besonders aber zum Meer und zu den Landschaften, die von Wind und Meer geprägt sind, bin ich seit einigen Jahren als Ostseereporter unterwegs gewesen. Jetzt treibt mich als Inselreporter die Sehnsucht bevorzugt auf die Inseln die ich mag. Und zwar nicht nur die der Ostsee. Ich arbeite als Freier Publizist und publiziere in verschiedenen Medien durch Texte, Bilder, und Filme, sowie durch eigene Bücher.


2 Gedanken zu „Insel Rügen: NICHTS geht mehr! Die Eisenbahn fährt nicht und die Straßen sind verstopft.“

    1. Stimmt. Und den richtigen Augenblick, also wo am Wenigsten los ist hier, haben sie auch gewählt. STIMMT! Was soll die Jammerei? Mich erstaunt nur, dass dieser Artikel einer der Meist gelesenen ist. Das Jammern ist wahrscheinlich der Leute liebstes Ding. Gut. Kann ich auch nix dafür. Ich hab ja nur informiert, dass es ist wie es ist. DANKE für den Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *