Glaube, Hoffnung und LIEBE – Drei Funken Hoffnung eben

Diese Drei – am Wichtigsten ist die LIEBE. SO heißt es. Jeder kennt diesen Satz. Jetzt kommt das 4. Wort: ZUVERSICHT! Sollte niemand vergessen!

Ja sag Du mal: AN WAS GLAUBST DU?

Bist Du gestresst, geflasht von diesem Leben? Einem Leben, dass Dich Tag für Tag dazu drängt, Deine Pflichten zu erfüllen, damit Du „funktionierst“ mit Deinen vielen Spitznamen, die Dir von den Mainstream-Medien so eingegeben werden? Du bist „Verbraucher“, „Konsument“, „Kunde“ … und in dieser Eigenschaft eine Nummer auf dem Papier. Ach so, auch „Arbeitnehmer“ bist Du – oder Sozialhilfeempfänger, oder eine Kombination davon.

Zu DDR-Zeiten hießen die ganz großen Firmen Kombinat. Also: Alles kombiniert. Heute heißen sie, wie damals jenseits der DDR-Grenzen, KONZERN. Ja, die konzentrieren sich auf was… : Auf SICH. Keine Ahnung, warum neben den Milliarden noch mehr Milliarden her müssen…. und die Manager neben den vielen Millionen noch mehr Millionen haben müssen – jedes Jahr… Mehr Geld, als sich ausgeben lässt… Also, das versteht neben mir NIEMAND, außer eben den Gier-Hälsen selbst.

Die Worte „Liebenswerter Mensch“ kommen in diesen Listen und Hierarchien nicht vor!

Bewertet wirst Du nach den Umsätzen, die Du machst. Und nach dem Geld, das Du hast, um es wiederum in diesen Eigenschaften in Umlauf zu bringen. Oder kurzum: DEIN MARKTWERT entscheidet.

DAS bist DU! Zumindest in dieser Gesellschaft. Ja, auch der Konzern will Deine Leistung und gibt Dir monatlich ein „Schmerzensgeld“. Volkswagen schafft das aber gerade nicht. Die bauen geile Autos, ich hab auch eins davon, und es fährt wunderbar. Aber ein Manager – gerade jetzt in diesen Tagen – bekommt in Amerika die Höchststrafe. Sein einziger Fehler: Er hat etwas falsch gemacht und ist mal nach Florida in den Urlaub geflogen. Verhaftet. Jetzt verurteilt. VW holt ihn da nicht raus. Alle sind reich: Der Manager und VW. Und alle sitzen in der Scheiße. Der Manager im Knast. Sein Geld vermehrt sich auf der Bank – aber was hat er davon, wenn er 10 % seines Lebens im Knast sitzt?

Um ehrlich zu sein: Da habe ich lieber weniger Geld als dieser Manager, aber meine Freiheit!

DSC09749(1)
Drei Lichter: Glaube, Hoffnung und Liebe – dazu ein niedliches, glückliches Lächeln als Zuversicht. Mehr braucht kein Mensch.

Oder kann es vielleicht sein, dass Du, wenn Du Dich in eigener Stille zurückziehst und Dich fragst: „Was mache ich hier eigentlich?“ zu der Erkenntnis kommst: „ICH DARF HIER SEIN“! Jo, das kann doch jedes Pferd, jeder Gecko, der Dir – in entsprechenden Gegenden – von der Wand mal „Guten Morgen“ sagt und dann weg ist. Er weiß: „Ich darf hier sein, so wie ich bin, weil ich so bin wie ich bin“.

Und die Menschen? Die beurteilen Dich nach: „Was hast Du? Wer bist Du, wie viel Macht hast Du?  Und was hast Du für ein Auto….“  Und wenn Du davon zu viel hast, dann erfinden die irgendeine Waffe GEGEN DICH!

Markus_02
Finger weg von heißen Eisen – oder sich die Finger wärmen beim Loslassen irgendwelcher Dinge, die keiner mehr braucht…

Es wäre so einfach, alle Völker dieser Welt machen zu lassen, was sie gerade wollen. Jeder nach seinem Stil. Es wäre einfach. Aber immer muss da jemand mitmischen… Es wäre so einfach, das Individuum Mensch einfach existieren zu lassen. Wie den Gecko oder das Pferd. Zumindest die Menschen, die in friedlichen Absichten unterwegs sind.

Und HIER ist das Problem: Der Friedlichkeit wird ständig etwas Böses entgegengesetzt. Nicht, weil es da ist, sondern: Es wird quasi produziert! Nur, damit es da ist und den Frieden, die Liebe stört. Beispiel Weihnachtsmarkt Berlin letztes Jahr. Alles friedlich, schön, … bis ein LKW…. WARUM? Das ist die Frage. Alle quatschen ewig über das WIE und…. keiner fragt nach dem eigentlichen WARUM? Ich als Journalist kenne die 6 Fragen: „Wann, Wer,Wo, Was, Wie, und WARUM? Klar, ein Unfall auf der Straße: Wer, wo, was, wie und wann ist schnell erklärt. Das WARUM fehlt immer! Am Unfallort wie im echten Leben.

Und JAAAAAA, es ist manchmal anstrengend, es tut auch manchmal weh (aber jeder Grashalm weiß, dass – wenn der Rasenmäher kommt, und Dir den Kopf abhaut) Du dadurch noch STÄRKER wirst. Der Grashalm liebt die Sonne! Und strebt ihr immer entgegen. Jeder Grashalm weiß das. Und der Mensch? (Der kann das auch, er fühlt sich manchmal nur schwächer als ein Grashalm – das ist das Problem!)

Und WAS (blöde Frage, ich weiß) – aber WEN liebst DU? Wer auf dieser Welt ist Dir wichtiger als Du selbst? Ich weiß: Deine Kinder, Deine Enkel… Gut beim Thema Frau bin ich mir nicht so sicher. Ich mir bei meiner schon absolut (Das ist ein Geschenk!) Aber sonst so da draußen? Sonst gäbe es kein Rotlichtmilieu (außer für Singels) …. Manno, wieso muss ich das wissen? Nimm Dir ein Blatt Papier und schreibe es Dir auf! Auch dann, wenn es gerade nicht so klappt. Schreib Dir auf, was DU willst, an WAS Du glaubst, WEN DU WIRKLICH liebst – und dann schreibe dahinter, ob Du WIRKLICH DARAN glaubst! Und wenn irgendwas dazwischen steht, dann hast Du Deinen Glauben, der Dich stärkt und: Die Zuversicht. Behalte DAS! Vor allem aber: DIE LIEBE! Ohne die geht nix. Aber achte auch darauf: SIE SOLLTE BEDINGUNGSLOS SEIN! Also so Sätze wie: „Ich liebe Dich, ich BRAUCHE Dich“ sind nix wert! Wert ist: „Ich liebe Dich, so wie Du bist. WEIL Du so bist, wie Du bist. Bedingungslos! (Da ist noch nicht mal die Bedingung dran gebunden, dass wir überhaupt zusammen sind…“) Das fetzt. Das ist LIEBE DIE IST (Hat doch Nena mal gesungen: „Liebe fragt nicht….Liebe IST“ und den Rest kannste selber googeln)….

Lebenselexier: Glauben, hoffen, Lieben – und die Zuversicht.

Zu-ver-sicht. Was ist das? Die SICHT! Ja, die Sicht- Weise auf irgendwas oder einen Zustand. Wie es der Name aber sagt: Sicht – WEISE“! Sei WEISE und betrachte den Rest: Denn: Dann noch was da-ZU. Und dann das VER-trauen. Besser als sich zu VERlaufen oder zu VERheiraten…. ZuVERsicht. Ein schönes Wort der deutschen Sprache.

Behalte sie, wenn DU willst und weißt, WAS Du willst…. Das ist nun wieder DEIN Job!

Ich weiß, das sind nun wieder „Denkaufgaben“ für Dich. Aber: Denken lohnt sich. Hirnströme fließen und ALLES ist Energie und damit wird ALLES möglich!

Denkaufgabe Nr. 1: Prüfe ob es LIEBE ist, oder nur das schnelle Gefühl des „Verliebt-Seins“, das nach 18 Monaten von Natur aus vorbei ist. Ja, auch DAS bis dahin sind wunderschöne Momente… aber es ist nicht die echte Liebe. DAS ist nämlich etwas ganz anderes. Dazu gibt es hier bald auch noch mehr zu lesen. Also hier, und überall…. Geduld heißt das Zauberwort.

Und warum schreibe ich das alles, wo es doch eigentlich jeder Affe weiß?

Spocki

Weil wir Menschen zu abgelenkt sind (werden). Ständig und immer wieder, deswegen sind Affen manchmal klüger 🙂 Guck doch, wie schön er bei seiner Sache ist 🙂

Fotos: Marius Jaster ©

Danke für Deinen Beitrag!

DSC_0010-001

Wähle den Betrag selbst!
Zahlungsempfänger: Marius Jaster 
IBAN: DE 088 50 200 86 000 803 55 12 (BIC: HYVEDE MM 496) 
Gib bitte den Namen des Artikels mit an. DANKE!

 

 

 

Autor: Marius Jaster

Aus Liebe zur Natur, besonders aber zum Meer und zu den Landschaften, die von Wind und Meer geprägt sind, bin ich seit einigen Jahren als Ostseereporter unterwegs gewesen. Jetzt treibt mich als Inselreporter die Sehnsucht bevorzugt auf die Inseln, die ich mag. Und zwar nicht nur die der Ostsee. Ich arbeite als Freier Publizist und publiziere in verschiedenen Medien durch Texte, Bilder, Filme, sowie durch eigene Bücher.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.