EILMELDUNG – black friday for future – Nonsens NonStop

Was für ein schwarzer Freitag! Zuerst springt eine ganz wichtige Eilmeldung auf den Bildschirm. Die ist so wichtig, dass es Deutschland und die Welt aus den Sesseln reißt. Der neue Flughafen in Berlin, der BER wurde außerplanmäßig in Betrieb genommen!

Nachdem der TÜV in den Morgenstunden feststellte, dass alle Mängel behoben sind, konnte der Flughafen heute spontan in Betrieb genommen werden. Hunderte leere Koffer standen sowieso schon bereit, weil nächste Woche mit Tausenden Probanden die Generalprobe für den Ablauf im Terminal stattfinden sollte. Aus purer übersprudelnder Freude wurde heute früh der Plan geändert.

Vor dem Bahnhof und aus dem Bahnhofsviertel wurden mit Taxen bereitwillige Obdachlose eingesammelt, die sich einen leeren Koffer aussuchen durften, der dann nach ihren Wünschen befüllt wurde. Und ab gings mit einer Sondermaschine in den Süden. Für 24 Stunden! 🙂

Okay, bis hierher ist das natürlich völliger Quatsch, Unfug, Nonsens. Die wirkliche Eilmeldung bestand darin, dass heute ein Eröffnungstermin für Ende Oktober 2020 festgelegt wurde. DAS ist den Medien wirklich eine EILMELDUNG wert! Immerhin, nach 9 Jahren Verspätung und noch 11 Monaten Zeit, in der sich ja sooo viel ändern kann. Na ja, so ist die Medienlandschaft.

Und während runde 30.000 Menschen ihre „Friday-for-Future“-Demonstration vor dem Brandenburger Tor abhalten, läuft fröhlich auf allen Kanälen, inclusive im Internet die letzte Zuckung, den „Verbraucher“, „Konsumenten“ – nenne es wie DU willst, doch noch zu einem weiteren Schnäppchen zu überreden. Etwa 3,5 Milliarden Euro wechseln den Besitzer. In Deutschland. Heute.

Das Schlimme daran ist vielleicht nicht, dass Menschen, die nicht so viel Geld haben heute mal ein Schnäppchen machen konnten. Das ist ja okay!

Der „Black Friday“ ist ja für manche schon ein einzelnes Geschäftsmodell

Das Schlimme daran ist, dass Massen von Menschen zu einem sinnlosen Konsum verleitet werden. Sie kaufen Dinge, die sie nie brauchen (Und Ressourcen sind nicht nur Öl und Luft, sondern ALLES was wir haben – kommt nämlich aus der Erde irgendwie), dann wieder wegschmeißen – oder, wenn im Internet bestellt, einfach wieder zurück schicken. Schlimmer noch: Umtauschen, weil die Jeans nicht passt. Okay, kommt eine andere.

Weißt Du warum es ein SCHWARZER FREITAG ist? Weil allein in Deutschland an einem normalen Tag ein LKW 2200 mal (!) von Hamburg nach Moskau und zurück fahren müsste, um Retouren zurückzubringen. Meist Klamotten und Schuhe.

Dank heute – dem schwarzen Freitag – werden es wohl 6000 bis 8000 Fahrten werden.

Das Problem: Insgesamt beläuft sich die Ersparnis durchschnittlich auf nur 6%! Weil viele Händler vorher sanft die Preise erhöhen, um dann HEUTE sooo große Rabatte geben zu können.

Der „Black Friday“ kommt aus Amerika. Der Beginn der Weihnachtseinkaufs-Saison. Bei uns so um den ersten Advent.

Und zu allem Überfluss kommt dann noch der Cyber-Monday. AM WOCHENENDE! Mehr „Balla“ geht eigentlich nicht.

PS: Ich mache nächstes Jahr auch „Black Friday“: Ich schreibe hin: „NUR HEUTE! Bezahle doch mal was es wirklich wert ist! Statt 368,- Euro 3.368,-Euro„ (Das ist dann wenigstens keine schleichende Vorab-Erhöhung)

Autor: Marius Jaster

Aus Liebe zur Natur, besonders aber zum Meer und zu den Landschaften, die von Wind und Meer geprägt sind, bin ich seit einigen Jahren als Ostseereporter unterwegs gewesen. Jetzt treibt mich als Inselreporter die Sehnsucht bevorzugt auf die Inseln, die ich mag. Und zwar nicht nur die der Ostsee. Ich arbeite als Freier Publizist und publiziere in verschiedenen Medien durch Texte, Bilder, Filme, sowie durch eigene Bücher.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.