Schnell mal an die Ostsee und zurück! Zum Sonderurlaub mit Volldampf nach Rügen – und andere Expresszugreisen

Die Zeit läuft – die Plätze sind knapp, denn Insider wissen, was sie nicht verpassen wollen: Eine Sonderfahrt mit historischen Zügen auf die Insel Rügen und zurück. Oder auch andere Reisen durch traumhafte Gegenden Deutschlands.

Unvergessliche Erlebnisse sind manchmal ganz einfach: Fahrkarte kaufen und einfach dabei sein. Reisen, ganz frei von Stau und Stress. Tun Sie es JETZT!

Express_01
Der DR-Sonderzug in Putbus / Foto: Matthias Kley

Zum Beispiel wartet ein Wochenende der Superlative – vom 14. bis 16. Juni! Mit dem Nachtzug-Express schlafen Sie sich direkt auf die Insel Rügen. Im Liege- oder Schlafwagen. Und ja, für nächtliche Kühlschrankgucker ist ja auch noch der Speisewagen da. Das allerdings können Sie vorerst vergessen, aber schon für nächstes Jahr zu ähnlichen Terminen einplanen. Denn für dieses Jahr ist der Nachtzugexpress gerade ausverkauft! 

Am Abend des 14. Juni fährt dieser historische Zug als Nachtexpress ab Zwickau über Chemnitz, Freiberg, Dresden Neustadt und Berlin Stadtbahn bis nach Putbus auf Rügen. Hier wartet schon das spannende Bahnhofsfest. Und natürlich die Rügensche Bäderbahn, der „Rasende Roland“. Mit ihm können die Reisenden dann ganz entspannt nach Lust und Laune in die Ostseebäder Sellin, Binz oder Göhren fahren. In Göhren sind sie dann quasi direkt am Strand. Auch andere Attraktionen oder einfach nur die einzigartige, bezaubernde Landschaft der schönen Insel Rügen freuen sich bereits.

Die Preise im Liegewagen in diesem Jahr: 180,- €, im Schlafwagen 220,- € für einen Erwachsenen. Kinder fahren preisgünstiger und für Familien gibt es auch einen günstigen Gesamtpreis. Aber wie gesagt: Leider schon ausverkauft.

Gut also, dass dem Nachtzugexpress am Samstag dem 15. Juni mit Volldampf der klassische DR-Schnellzug folgt  – mit der Dampflok 01 0509-8, deren Schnaufen schon allein ein Erlebnis wert ist (!) und mit dem gleichen Ziel: Der „Rasende Roland“ in Putbus und das Bahnhofsfest, bei dem es Eisenbahn zum Anfassen gibt.

Mitfahren_02
Beim Bahnhofsfest in Putbus gibt es immer wieder Eisenbahn zum Anfassen für Groß und Klein. Zum Beispiel Lokmitfahrten
DSC00606
Mit dem Rasenden Roland in die Ostseebäder Binz, Sellin, Baabe, Göhren – ein echtes Erlebnis
Der klassische DR-Schnellzug fährt ab Leipzig über Lutherstadt Wittenberg, Berlin Lichtenberg, Pasewalk und Stralsund. Genießen Sie diese Reise in nostalgischem Ambiente als Tagesfahrt auf Deutschlands größte Insel!

Preise: ab Leipzig: 110,- €, Kind* 75,- €, Familie (2+2) 240,- €

Preise ab Berlin:   100,- €, Kind* 70,- €, Familie (2+2) 220,- €
Der Zug
Der DR-Schnellzug ist immer ein besonderes Erlebnis. Egal, ob bei einer Mitfahrt oder nur beim Bestaunen von außen

Im Erzgebirge dagegen ist echte Eile geboten! Schon am Samstag, dem 6. April dreht der DR-Schnellzug im Stil der 1980-er Jahre mit der 01 0509-8 (Dampflok, die den Zug führt) und der 118 757-4  (Diesellok) traditionell seine „Große Erzgebirgsrunde“ in die mittelalterliche Bischofsstadt Leitmeritz. Achtung! Es gibt nur noch wenige Karten! „Schnell mal an die Ostsee und zurück! Zum Sonderurlaub mit Volldampf nach Rügen – und andere Expresszugreisen“ weiterlesen

Der „Rasende Roland“ und sein kleines Geheimnis

Mit Videos!

Bekannt ist der „Rasende Roland“ auf der Insel Rügen ja wie ein bunter Hund. Aber WER oder WAS ist er wirklich?

DSC00606
Schnauft den ganzen Tag zwischen Putbus und Göhren hin und her – als ganz normales Verkehrsmittel: Der „Rasende Roland“

Auch über Deutschlands Ländergrenzen hinweg ist der „Rasende Roland“ bekannt. So bekannt, dass eine Ansichtskarte mit der Adresse „Rasender Roland ⇒  Insel Rügen ⇒  Germany“ mit großer Wahrscheinlichkeit tatsächlich bei der „Rügenschen Bäderbahn“ (RüBB) ankommen wird. Dauert vielleicht ein bisschen…

Bunte Hunde haben die Eigenart, dass sie auffallen und schnell wahrgenommen werden. Und wer keinen zu Gesicht bekommt, kennt ihn – wenn es einen gibt – mit Sicherheit vom Hören-Sagen. „Der „Rasende Roland“ und sein kleines Geheimnis“ weiterlesen

Insel Rügen: Wenn „Lütt“ auf Groß trifft – die „Schnuff-Tuff’s“ in Putbus

MIT VIDEOS!

Alle Jahre wieder findet am Kleinbahnhof in Putbus das Bahnhofsfest statt. Ein Hingucker, der viele Menschen anzieht. „Der „Rasende Roland“, Rügens Kleinbahn mit historischen Dampflokomotiven, ganzjährig ein ganz normales Verkehrsmittel, darf dann auch mal direkt angefasst werden. Die Menschen stehen Schlange, um eine Mitfahrt in einer Lokomotive zu erhaschen, oder legen auf einer Draisine selbst Hand an. Ein besonderer Hingucker war der lange Sonderzug. So lang, dass er nicht in den Bahnhof passte und die große Dampflok auf dem Bahnübergang stand, bis die Reise weiter ging.

Dieser Sonderzug kommt alljährlich direkt aus Sachsen auf die Insel Rügen nach Putbus, bereichert das Bahnhofsfest und fährt dann auch wieder zurück. Beeindruckend – alleine die Räder sind 2 Meter hoch! Viel Spaß mit den Fotos und Videos! „Insel Rügen: Wenn „Lütt“ auf Groß trifft – die „Schnuff-Tuff’s“ in Putbus“ weiterlesen

Das Spielzeug der großen Jungs – und eine Attraktion auf Rügen: Der „Rasende Roland“

MIT VIDEOS!

DSC00516

„Ach ist das romantisch. So richtig schön nostalgisch“, sagt eine ältere Frau zu ihrem Mann, als der „Rasende Roland“ schnaufend den Putbuser Bahnhof Richtung Göhren verlässt. Die zwei Urlauber sind lustig drauf und kommen mit mir ins Gespräch. „Der fährt aber nur heute?“, fragt mich die Frau. Ich sage: „Nö, das ist ein ganz reguläres Verkehrsmittel und fährt jeden Tag“. Da haben sie gestaunt und konnten es nicht fassen. Klar, alles ist aus einer anderen Zeit. Von der Lok bis zu den Wagen. Zeit für mich, es mal zu erleben. „Das Spielzeug der großen Jungs – und eine Attraktion auf Rügen: Der „Rasende Roland““ weiterlesen