Im „Walfisch“ in Lobbe gibt es ALLES – außer Walfisch…

DSC_0001
… gleich zum Anfang auch die spannende Geschichte zur Entstehung des Gasthofes: Es gab eine Zeit, in der in der Ostsee vor Rügen Walfische lebten. Eines Tages fand der Fischer Kliesow mit seinem Boot einen Wal, der sich in Fischernetzen verheddert hatte. Er befreite den Walfisch und ging seiner täglichen Arbeit nach. Nur zwei Tage später geriet der Fischer bei einem Unwetter in Seenot. Da kam der Wal ihm zu Hilfe und trug ihn auf seinem Rücken zurück an den Strand nach Lobbe. Da der Fischer nun kein Boot mehr hatte, baute er ein paar Meter hinter dem Strand einen Gasthof und taufte ihn – im Gedenken an seinen Lebensretter: „Zum Walfisch“. Das war 1888. Inzwischen ist es der älteste Gasthof auf dem Mönchgut, der sich durchgehend im Familienbesitz befindet. Ja, Familie Kliesow macht es möglich!

So wird seit 130 Jahren – nur wenige Meter vom herrlichen, langgezogenen Sandstrand entfernt – kräftig aufgetischt. Vom kleinen Snack für zwischendurch über köstliches Mittagessen bis hin zum umfangreichen Abendmenü. Im „Walfisch“ gibt es täglich frische Küche auf höchstem Niveau. Vorzugsweise mit frischen Köstlichkeiten aus der Region und natürlich fangfrischem Ostseefisch von einheimischen Fischern. Tradition verpflichtet eben – zumal der Gründer ein vom Wal geretteter Fischer war.

DSC_0006
Familientradition seit 1888. Der Gasthof „Zum Walfisch“ wurde 1888 erbaut und befindet sich seitdem im Besitz der Familie Kliesow, die schon seit vielen Jahrhunderten auf Mönchgut ansässig ist.

Das Angebot der Speisekarte lässt sich an Vielfalt kaum überbieten. Jede Menge an Fischgerichten werden – dazu der Fisch gleich mit erklärt –  ergänzt durch Zaubereien aus Wild und verschiedenen Pfannengerichten bis hin zum deftigen Eisbein. Natürlich warten auch leckere Salatkreationen auf ihre Genießer und für Liebhaber der vegetarischen Küche gibt es auch spezielle Angebote. Am Besten, Sie holen sich den Appetit im Anschluss an diesen Artikel gleich nach Hause, denn die Speisekarte mit den sehr moderaten Preisen steht auch online zur Verfügung. (Das zeigt Ihnen dann die Nixe am Ende des Artikels.) Also wenn ich meinen Schreibtisch wieder verlassen kann, nehme ich „Mönchguter Fischsuppe“ als Vorspeise, einen Hirschbraten mit Rotkohl und Klößen als Hauptgericht, und zum Dessert einen „Lobber Klipper“ – das ist ein fetziger Eisbecher. Und wenn ich Senior wäre, würde ich eine Seniorenportion bestellen – das gibt es nämlich auch, genau wie spezielle Gerichte für die Kinderchen. Also: Schmecken lassen und genießen!

Die Atmosphäre in den stilvoll eingerichteten Räumlichkeiten macht jeden Aufenthalt zu einem Genuss. Nicht zuletzt auch die Terrasse, auf der Sie unter dem freien Ostseehimmel besonders am Morgen und am Abend – sehr stimmungsvolle Momente erleben können.

DSC_0150

 

Nebenbei können Sie mit dem Blick auf den Globus die nächste Reise erträumen. Zum Beispiel, wenn Sie einen Moment warten dürfen, bis die Köche Ihr Wunschgericht fertig gezaubert haben und die freundliche Bedienung wieder an Ihrem Tisch erscheint. Tja, Sie sind in einem Familienbetrieb, in dem Sie 130 Jahre Erfahrung spüren können!

 

 

DSC_0172

DSC_0171

Bevor Sie aber vor dem Globus zu weit abschweifen, genießen Sie zuerst mal das JETZT, also den Ort hier, wenn Sie schon gerade da sind. Mitten im „Biosphärenreservat Südost-Rügen“. Hier können Sie wandern, Rad fahren, reiten und sich den Wind zwischen Ostsee und Bodden um die Nase wehen lassen. Oder Kite-Surfen, schwimmen, baden oder einfach „faul am Strand rumliegen“… ALLES geht!

Aber nicht ALLES an einem Tag! Weil der „Walfisch“ aber ein Gasthof ist, haben Sie gute Karten, dass Sie eins von 19 Zimmern mieten können. Das ist dann perfekt! Beste Lage für Unternehmungen in alle Richtungen bei Meeresrauschen und feinsten Aussichten. Am meisten Spaß macht das im Frühling und im Herbst und natürlich in einem fetzigen echten Winter. Das ist dann wie „Einkehr“ zu sich selbst. Absolute Ruhe; ein vielfältiges Frühstücksbuffet garantiert Ihnen immer einen guten Start in den Tag. Nur bitte nicht böse sein, wenn es gerade in der Hochsaison keine freien Zimmer gibt. Weil die so beliebt sind! Aber Sie können 19 Mal herkommen und haben – wenn Sie jedes Mal ein anderes Zimmer nehmen -19 Mal ein völlig anderes Erlebnis, weil kein Zimmer dem anderen gleicht – aber immer mit allen Bequemlichkeiten des gehobenen Lebensstandards ausgestattet ist.

DSC_0151Gasthof „Zum Walfisch“

Die Pension zum Wohlfühlen, geführt von der Familie Kliesow.

Lobbe 32, 18586 Middelhagen

Tel: 038 308 / 2 54 67

Fax: 038 308 / 2 54 51

Mail: info@walfisch-ruegen.de

Detaillierte Infos + Speisekarte:

http://www.walfisch-ruegen.de

 

Täglich von 11:30 bis 23 Uhr geöffnet!

Post scriptum: Der „Walfisch“ macht auch mal Winterschlaf! Das heißt: Das Restaurant ist ab Anfang November bis Mitte März geschlossen. Außer vom 27. Dezember 2018 bis 6.Januar 2019. Die Pension inclusive Frühstücksbuffet ist allerdings ganzjährig geöffnet!

Kleiner Geheimtipp: Ein wirklich gediegenes Abendessen kommt am Besten, wenn DIESER Tag ANDERS war, als die anderen! Stellen Sie sich vor, Sie machen mal alles ANDERS als sonst. Also nicht frühstücken um 9 und Mittag 13 Uhr und Abendessen 19 Uhr. Stellen Sie sich mal vor: Sie kuscheln erst mal bis um 11 schön mit dem Schätzchen im Bett. Ja was? Wann denn, wenn nicht im Urlaub! Dann kommt ein ausgedehntes Frühstück und eine angeschlossene Unternehmung. Oder Sie kuscheln noch mal. (Ich würde es so machen!) Und dann, gegen 17 Uhr kommt der richtige Hunger. Das ist die BESTE Zeit! Wenn wir die Sommerzeit vergessen, ist 18 Uhr auch noch gut. Selbst 19 Uhr - aber NICHT nach Sommerzeit! Weil: 19:00 Uhr kommen ALLE! Keiner weiß, warum... Kurzum: Bestellen Sie Ihren Tisch zu JEDER Zeit, aber nicht 19:00 Uhr. Mit dem Kuscheln, dass können Sie sich dann einrichten. Jaaaa, 19:00 Uhr (MESZ), NACH dem Essen noch mal kuscheln. Ich sehe schon das Strahlen in den Augen meiner Liebsten... Das ist gut! Und dann schläfste, glücklich wie ein Baby. Ich kenn das. (Geheimtipp eben).

Und hier noch ein paar kommentarlose Fotoimpressionen, vor allem aus dem Innenbereich, aus denen auch hervorgeht, dass Sie durchaus auch für eine interne Feier einen Raum buchen können. Viel Freude also im Walfisch!

DSC_0174

DSC_0158

DSC_0154

DSC_0152

DSC_0146

DSC_0145

DSC_0144

Fotos (+ Repros): © Sabine Funke

 

 

Autor: Marius Jaster

Aus Liebe zur Natur, besonders aber zum Meer und zu den Landschaften, die von Wind und Meer geprägt sind, bin ich seit einigen Jahren als Ostseereporter unterwegs gewesen. Jetzt treibt mich als Inselreporter die Sehnsucht bevorzugt auf die Inseln, die ich mag. Und zwar nicht nur die der Ostsee. Ich arbeite als Freier Publizist und publiziere in verschiedenen Medien durch Texte, Bilder, Filme, sowie durch eigene Bücher.


9 Gedanken zu „Im „Walfisch“ in Lobbe gibt es ALLES – außer Walfisch…“

    1. Da ist er doch! Ich muss die immer nur sehen und freischalten. Sonst wären schon hundertmillionentausend Spams da, mit Werbung für Viagra und sonst was. Sorry. Ich sitze eben hier und muss das alles erst checken :-) Aber DANKE!

  1. Wieder ein wunderbarer und pfiffiger Artikel und so toll bebildert. War schon öfter auf Rügen aber noch nie in Lobbe; werde ich nachholen und die Einkehr in dem sehr ansprechenden Gasthof zum Walfisch lasse ich mir dann natürlich nicht entgehen.

  2. Wieder mal ein gelungener Beitrag. Ich hoffe, wir haben mal die Gelegenheit dort alle gemeinsam zu speisen. Ich hab etwas im April überwiesen zu deiner Unterstützung und werde dies auch im Mai machen. Ich bin ja von Rügen seit meinem Besuch bei euch sehr begeistert. Ich füge mal den Link mit meinem Foto Video Clip mit ein, wenn das ok ist. https://www.youtube.com/watch?v=Y49QsTEcfGU
    Lieben Gruß aus SH, euer BALTIC MAN Photography

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *