Hier fährt Dein Schnitzel. Gebraten! Bei dieser Hitze sind Tiertransporte in Deutschland verboten!

Guten Appetit! Solche Stresshormone im Fleisch möchte ich nicht essen!
Tiere verenden auf Tiertransporten – Tierrechtler bitten Bevölkerung um Wachsamkeit und Mithilfe: Polizei anrufen, damit die Feuerwehr Wasser bringen kann! 
Scweine_02
Auf langen Transportwegen mit zu wenig Platz und ohne Wasser lassen die Tiere in dieser Hitze kollabieren

Aufgrund der anhaltenden Hitze und Temperaturen von über 40 Grad Celsius sind in den letzten Tagen alleine auf deutschen Autobahnen mehrere hundert Tiere, darunter vor allem Schweine und Hühner, auf Tiertransporten verendet.

Zwei Fälle von Tiertransporten sind besonders hervorgestoßen. So wurde ein Tiertransporter, kommend aus Frankreich in der Nähe von Pohlheim/Hessen von der Polizei gestoppt, nachdem ein Autofahrer diese alarmierte. Vor Ort trafen die Polizisten auf einen Tiertransporter auf dem bereits über 500 Hühner aufgrund der herrschenden Temperaturen gestorben sind.

Transport
Augen auf bei Tiertransporten

„Hier fährt Dein Schnitzel. Gebraten! Bei dieser Hitze sind Tiertransporte in Deutschland verboten!“ weiterlesen

Super-Sommer 2018: So langsam wird es an – und IN – der Ostsee kritisch.

Das Gesundheitsamt warnt wegen Vibrionen (Vibrio-Bakterien) vor dem Baden in der Ostsee

Der Blick auf die Ostsee ist sooo schön, und doch macht er momentan Sorgen! Die Sonne brennt erbarmungslos – das Wasser heizt sich auf. Schon runde 22 Grad waren es noch nicht mal Ende Juli! Inzwischen (5. August) sind 24 Grad schon fast normal. Eigentlich schöne Badetemperaturen für uns Menschen, wenn da nicht die Natur ihre eigenen Gesetze hätte!

# 4082 Sonnenaufgang am Darß / Zingst Foto: Marius Jaster
Sonne und Ostsee – der Traum aller Urlauber. Aber wie immer im Leben: Das Maß macht den Genuss… NUR Sonne und kein Regen… ist auch nicht gut. Im warmen Wasser vermehren sich Vibrio-Bakterien sprungartig

„Super-Sommer 2018: So langsam wird es an – und IN – der Ostsee kritisch.“ weiterlesen

Passt auf die Tiere – vor allem aber Kleinkinder – in verschlossenen Auto-Öfen auf! Auch, wenn es nicht Eure sind! So geht das:

26. Juli 2019: Deutschland knackt einen Hitze-Rekord nach dem anderen. Und dann wiederholt sich, was 2018 schon war:
 Freitag, 20. Juli 2018 - eine englische Bulldogge verreckt grauenvoll in einem überhitzten Auto-Ofen bei Sonneberg (Thüringen). Zweieinhalb Stunden (18 - 20:30 Uhr) musste das Tier im Auto ausharren, bei 30 Grad Außentemperatur (das sind schnell über 60 Grad innen! Die Besitzerin war derweil schön shoppen. Als sie wiederkam, lag der Hund neben Erbrochenem und Urin tot im Auto. Die Polizei war da, aber leider zu spät. Die Folge: Hund tot - ANZEIGE! Davon wird er allerdings nicht wieder lebendig und die Qualen beim Sterben blieben dem Hund nicht erspart.
Verstöße gegen das Tierschutzgesetz werden mit Freiheitsstrafe oder Geldstrafe geahndet.
Hier die Infos, wie DU schnell und richtig und straffrei handeln kannst, auch wenn Du eine Autoscheibe knacken musst: „Passt auf die Tiere – vor allem aber Kleinkinder – in verschlossenen Auto-Öfen auf! Auch, wenn es nicht Eure sind! So geht das:“ weiterlesen