Auf geht’s: ZUM SCHWARZEN BÄREN

Seit 1895 gibt es das Restaurant „ZUM SCHWARZEN BÄREN“ in Lauterbach bei Putbus. Damit ist es auch das Älteste. Nur wenige Schritte vom Hafen entfernt ist es damals wie heute ein beliebter Anlaufpunkt für Seeleute und Skipper, aber auch für Einheimische und Gäste, die nicht über das Wasser kommen.

Nach dem Motto „Tradition trifft Moderne“ wurde das Restaurant am 12. Juli 2019 neu eröffnet. Inhaber Maik Schau kocht selbst und bietet eine gute regionale Küche an, in der die Highlights der jeweiligen Saison nicht fehlen.

In den Wintermonaten dominiert Wild, im Frühjahr gibt es den Spargel, Pfifferlinge… immer alles frisch zubereitet – und natürlich gehört frischer Fisch ganzjährig dazu. Dabei ist der Zander mit Paprikagemüse die Spezialität des Hauses.

Das rustikale Ambiente lädt zu jeder Jahreszeit zum gemütlichen Verweilen ein. Zusätzlich erwartet die Gäste in den Sommermonaten der Biergarten, in dem der frische Fisch durchaus auch vom Grill auf den Teller kommt.

Ein Besuch lohnt sich immer wieder! Auf geht’s „ZUM SCHWARZEN BÄREN“, Hafenstraße 8 in 18581 Lauterbach.

Geöffnet ist täglich 17:00 bis 22:00 Uhr. An Sonn- und Feiertagen, sowie im Sommer zusätzlich 11:30 bis 14:00 Uhr.

Telefon: 038 301/88 69-0 und 0151/56 74 87 33

Mail: maikschau@aol.com

Mehr über Putbus / Lauterbach erfahren:

Autor: Marius Jaster

Aus Liebe zur Natur, besonders aber zum Meer und zu den Landschaften, die von Wind und Meer geprägt sind, bin ich seit einigen Jahren als Ostseereporter unterwegs gewesen. Jetzt treibt mich als Inselreporter die Sehnsucht bevorzugt auf die Inseln, die ich mag. Und zwar nicht nur die der Ostsee. Ich arbeite als Freier Publizist und publiziere in verschiedenen Medien durch Texte, Bilder, Filme, sowie durch eigene Bücher.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.