Geschäfte mit dem Tod. Achtung! Dieses Buch lässt Dein Herz höher schlagen… So lange Du noch eins hast!

Es ist mir also trotz aller guten Vorsätze wieder passiert: Gegen Mittag liefert die Post ein Buch zum Lesen, ich will nur mal kurz anlesen und plötzlich ist es nachts 3:00 Uhr! Ich habe das ganze Buch bis zum Schluss quasi inhaliert. Das lag wohl vor allem daran, dass mir gleich am Anfang kurz die Luft weg blieb. War eigentlich noch etwas an diesem – bereits vergangenem –   Tag? Ja, die Erkenntnis im Nachhinein: Ich habe einen Kriminalroman gelesen. Steht ja auch so drauf! (Alles Andere konnte in diesem Fall bis zum nächsten Tag warten.) Im Normalfall lese ich keine Krimis. Ich kam mir nur vom ersten bis zum letzten Moment vor, als säße ich im Kino und sehe einen Thriller der Superlative. Jedenfalls ist er so geschrieben, dass Du ihn in Bildern vor Dir sehen kannst…

Vielleicht hat er mich so gefesselt, weil er echt wirkt. Obwohl da geschrieben steht: „Sämtliche Personen und Handlungen in diesem Buch sind frei erfunden. Sollten sich Ähnlichkeiten zu lebenden Personen oder realen Ereignissen ergeben, so sind diese rein zufällig.“

# 0086 Rettungshubschrauber Foto: Marius Jaster
Foto: Marius Jaster

Es gibt dieses Thema Organraub also, oder kann es geben. Über Skrupel scheinen manche Menschen ja grenzenlos erhaben zu sein. Zumindest, wenn sie ganz viel Geld haben. Ein Beispiel: Zu Beginn der 1990er Jahre, nach der Öffnung der Grenzen, war ein deutscher Mann an der polnischen Grenze plötzlich verschwunden. Tage später fand man ihn in einem großen Park in Deutschland wieder. Mit Vollnarkose und einer Niere weniger. Fachgerecht entnommen. Zum Glück für ihn brauchten sie gerade nicht sein Herz! „Geschäfte mit dem Tod. Achtung! Dieses Buch lässt Dein Herz höher schlagen… So lange Du noch eins hast!“ weiterlesen

Der Anschiss für Angler und …. 34 Angelkutter. Die LETZTEN! Schluss mit Dorsch angeln!

Es klingt wie ein Märchen, ist aber keins – fängt aber genau so an: „Es gab mal eine Zeit, da durften Menschen noch mit Booten auf das wilde Meer fahren und angeln…. Die Jünger von Jesus durften das auch vor 2000 Jahren.“

Allerdings sind diese Zeiten vorbei. Sagt die EU. JETZT!

„Der Anschiss für Angler und …. 34 Angelkutter. Die LETZTEN! Schluss mit Dorsch angeln!“ weiterlesen

Der „SCHWUR DER GERECHTEN“ auf Rügen ist Geschichte

MIT VIDEO!

Mit einem außergewöhnlichem Feuerwerk endete die 2019-er Saison der Störtebeker-Festspiele auf Rügen. Insider wissen: Das Abschluss-Feuerwerk in den Ostseehimmel ist immer ein besonderes Spektakel.

„Wenn Du den Drang zur Freiheit spürst, und neue Kräfte in Dir fühlst, IST ES ZEIT FÜR NEUE ZIELE, unbegrenzt – es gibt so viele, weit fort von hier…“ Ja, und höre Dir den Rest des Textes von Hans Hartz im abschließenden Video samt Feuerwerk selbst an… Und spüre die Kraft in DIR!

15-unbenannt-1-15
Das Feuerwerk vom 7. September

Wie fast jedes Jahr kamen mehr Besucher als im Vorjahr. 2019 waren es mehr als 333.000!

Ein Sprung in die Geschichte des legendären Klaus Störtebeker – auch wenn es nur ein „Wimpernschlag“ war, wurde wieder sehr interessant umgesetzt. Es wird nie langweilig.

Über 150 Mitwirkende, 30 Pferde, wilde Reiter, 4 Schiffe, spektakuläre Stunts und beeindruckende Spezialeffekte begeisterten  die Zuschauer. Natürlich auch seit Jahren dabei: Balladensänger Wolfgang Lippert. „Der „SCHWUR DER GERECHTEN“ auf Rügen ist Geschichte“ weiterlesen

Ganz entspannt – während die Ostsee Millionen vernichtet und „Selina“ sich alles Schöne abfriert!

Es war nichts Geringeres, als der 1. Sonntag im Jahr.

36 Grad – zumindest auf der Insel Rügen, als das Thermometer – auf Balkonien geschützt – in der Sonne stand. Im Süden Deutschlands dagegen tobte der Winter. Ein kurzer Zeitraum, der spannender nicht hätte sein können:

Thermo
Das Thermometer zeigt in der direkten Sonne auf dem Balkon in der Mittagszeit knapp 36 Grad. Im Schatten sind es immerhin auch noch 5 Grad. Vom frostigen Winter noch keine Spur.

Die Ostsee hat sich mit Hilfe des ersten Sturmes ihren Tribut in Millionenhöhe schon eingefordert und nebenbei gibt es Raclette im Buffetwagen 970-152 des Rasenden Roland, der sich ab und zu auch zum „Blues-Train“ verwandelt. Wie am 30. Dezember, wo „Micha Maass & Friends“ den Wagen zum Beben brachten.

Aber zuerst zum Sturm: „Ganz entspannt – während die Ostsee Millionen vernichtet und „Selina“ sich alles Schöne abfriert!“ weiterlesen

Sommer-Ende: Marius trifft Marius

Mit Videos!

Von viel Freiheit, Liebe, Gefühl und Politik war die Rede und genau davon zeugte der Gesang, als Marius Müller-Westernhagen erstmals das Ostsee-Stadion in Rostock rockte.

Westernhagen_01
Wartezeit ist Handyzeit.

Der 31. August 2018 – das meteorologische Ende des Sommers und der letzte Auftritt von Westernhagens „Unplugged-Tour“. Weißer Westernhut auf dem Kopf. Klar, würde ich auch so machen, wenn ich WESTERN…. heißen würde…!

„Sommer-Ende: Marius trifft Marius“ weiterlesen

„Da kommt der Russe. Achtung, der Russe kommt!“

Der Russe kommt! Aber keine Angst –  er spricht und schreibt deutsch! Und bringt auf seiner Sommerlesetour nur Spaß und gute Unterhaltung mit.

Tja, aber bevor wir über seine Sommerlesereise sprechen, die auch auf Rügen stattfand, hier schon mal ein kleiner Vorgeschmack, der gerade in der Ostseezeitung und anderen auch bei „Speakers‘ Corner“ abgedruckt war. Getreu dem Motto: „Der Russe kommt“. 

IMG_20180827_205034_resized_20180827_090138041

So, und nun weiter im Text:  „„Da kommt der Russe. Achtung, der Russe kommt!““ weiterlesen

Insel Rügen/Stralsund: Die „kürzeste Pressekonferenz der Welt“ – oder einfach nur: 20:00 Uhr LACHEN! Mit Markus Maria Profitlich zum Beispiel

Jaaa, wir haben da mal was für Dich vorbereitet:

Markus_01
Hat er extra für Dich signiert!

Da kommste von der Insel Rügen, oder aus Stralsund oder Hamburg (die Autokennzeichen auf dem Parkplatz waren schon interessant…) Um es kurz zu machen: Es gibt Tage, da verliert man. Es gibt aber auch die unendlich vielen Tage, da GEWINNT man. Manchmal doppelt und dreifach. (Du musst es nur erkennen!)

Verloren habe ich heute, weil ein Foto beim Ausdrucken im Drogeriemarkt doppelt berechnet wurde. Technikfehler. Ich habe es ja auch erst zu spät bemerkt. Egal also.

Gewonnen habe ich, weil die paar Cent mir wurscht waren und ich einen Termin hatte. In Stralsund. Zu einer Live-Veranstaltung des (auch aus dem Fernsehen bekannten) Komikers Markus Maria Profitlich. In meinem Terminkalender steht: „20:00 Uhr: LACHEN“. Also ist klar: Ich muss da hin. „Insel Rügen/Stralsund: Die „kürzeste Pressekonferenz der Welt“ – oder einfach nur: 20:00 Uhr LACHEN! Mit Markus Maria Profitlich zum Beispiel“ weiterlesen

Rügen-Fans aufgepasst: Am 6. April 2017 kannst Du Rügen erleben. Mit Strand und FKK und Trabi…egal, wo Du gerade bist.

Hauptsache, Du hast einen Fernseher und RTL auf dem Schirm. Denn am Donnerstag, dem 6. April beginnt 20:15 die neue Staffel der Aktion-Serie „Alarm für Cobra 11“. (Wiederholung 00:30 Uhr in der Nacht.)

Cobra_02
Fast einen ganzen Tag war der Rügendamm für die Dreharbeiten gesperrt. Auch für Fußgänger und Radfahrer. Hier wendet gerade ein Filmwagen. Die Szene wird noch einmal wiederholt.

Die Storie: Semir (Erdogan Atalay) macht einen Wohnmobilurlaub auf Rügen. Seine Frau Andrea trifft dort ihre Jugendliebe und es wird spannend am FKK-Strand. Tochter Dana geht indes mit Paul und seinem Kumpel Wolfgang flirten. Semir spürt professionelle Skepsis… landet letztlich in der Ostsee. Den Rest verrät uns ja keiner – logisch, wir sollen ja die neuen Folgen anschauen…

Diese Folge der Serie wurde im letzten Herbst gedreht. Bei schönem Wetter, und es wird natürlich auch Stunts geben und den Rasenden Roland. Aber, wie es im Film so ist, ist eben nichts WIRKLICH echt! „Bitte noch mal“, sagt der Regisseur durch die Funkgeräte… „Und die Statisten fahren bitte alle exakt 30 km/h“

Cobra_04
Das wird wohl letztlich nach einer wilden Raserei aussehen. Das Wohnmobil hinter dem grünen Geländewagen spielt eine wichtige Rolle. Der Geländewagen (Lada Niva) auch.

„Rügen-Fans aufgepasst: Am 6. April 2017 kannst Du Rügen erleben. Mit Strand und FKK und Trabi…egal, wo Du gerade bist.“ weiterlesen