Vom 18. bis 24. Juni sind die Abende an verschiedenen Orten gesichert. Spannung garantiert!

Am 18. Juni 2018 – 20:00 Uhr gibt es mit Dr. Mark Benecke die „Kriminalbiologie am Rande des Möglichen“ im Haus des Gastes im Ostseebad Baabe.
Einen „Mord im Museum“ gibt es am 19. Juni – 20:00 Uhr im Theater Putbus.
(Plus Veranstaltungen 20.06. im Begegnungszentrum Ribnitz Damgarten und 21.06. im Theater Wismar; am 24. Juni in Sassnitz, in der Sporthalle Dwasieden, allerdings schon 18:00 Uhr!) „Insekten auf Leichen“
heißt die Show. Karten an allen bekannten Vorverkaufsstellen.)
DIN A5-quer.qxp_Layout 1
Es erwartet Sie jeweils ein Infotainment Abend mit Deutschlands bekanntestem Kriminalbiologen.

„Vom 18. bis 24. Juni sind die Abende an verschiedenen Orten gesichert. Spannung garantiert!“ weiterlesen

Am Kap Arkona: Alles an Korbwaren – außer Strandkörbe!

 

DSC_0037

 

 

Im „Rügenhof Kap Arkona“, einem alten, restaurierten Gutshof in Putgarten befindet sich auch eine Korbmacherei. Hier gibt es alles an Korbwaren, außer Strandkörbe. Dafür ist die Werkstatt einfach nicht groß genug.

 

 

 

Allerdings ist das bestehende Angebot riesig, alles wird in Handarbeit für Sie gefertigt.

Rohrstuhlgeflechte, Körbe nach Maß – alles, was das Herz begehrt!

Natürlich können Sie hier auch Ihre Stühle reparieren lassen.

Korbmacherei / Dorfstraße 22 / 18556 Putgarten / Fon: 0160 /92 44 10 89

IMG_20180602_113723_resized_20180602_113840074
Auch im „Rügener InselGenuss“ in Bergen (Gingster Chaussee 6)gibt es ein großes Angebot. (Nur für Stuhlreparaturen und spezielle Aufträge müssen Sie ans Kap Arkona fahren)

„Am Kap Arkona: Alles an Korbwaren – außer Strandkörbe!“ weiterlesen

Die Insel Rügen wird geschlossen! Sei wenigstens nett zum Personal! DAS spricht übrigens in den Kommentaren…

Ein Gastronom auf Rügen, 130 Jahre Familientradition, erklärte mir klar, treffend und eindeutig die heutige Situation: „Früher, zu DDR-Zeiten hatten wir Gäste und mussten uns ständig um Ware kümmern. Dann kam 1990 die „neue Zeit“, wir hatten Ware und alle flogen erst mal weg… Also mussten wir uns um Gäste kümmern. Und heute? Heute haben wir Ware und Gäste und kein Personal mehr für die Gäste.“

Kurzum: Der Teller bleibt leer, wenn kein Koch da ist. Und dann ist der leere Teller bestimmt im Selbstbedienungsmodus zu holen, wenn kein Service-Personal da ist. Das ist die aktuelle Lage auf Rügen.

„Die Insel Rügen wird geschlossen! Sei wenigstens nett zum Personal! DAS spricht übrigens in den Kommentaren…“ weiterlesen

Das Geheimnis in der schwarzen Dose: „Rügener Rapsöl“. Ausgezeichnet!

Ja, es schmeckt nicht nur ausgezeichnet, es wurde auch ausgezeichnet und prämiert mit dem „SUPERIOR TASTE AWARD 2018“. Das ist der „Michelin-Führer für Lebensmittel“.

„Rügener Rapsöl“ kommt aus dem sanften Südwesten der Insel Rügen. Der Raps selbst wird auf Rügen angebaut, von der reinen Luft des Meeres gestreichelt und von der Ostsee-Sonne verwöhnt. Und verarbeitet: In Rothenkirchen, zwischen Samtens und Rambin.

1162118060499270

Das Öl wird ausschließlich kalt gepresst, so dass die wertvollen Vitamine ebenso erhalten bleiben wie die intensiv goldgelbe Farbe, der verlockende Geruch und der angenehm nussige Geschmack.

Es eignet sich hervorragend für die kalte Küche (Saucen, Dips, Marinaden) aber auch zum Backen, Dünsten, Braten und Grillen im Niedrigtemperaturbereich. „Das Geheimnis in der schwarzen Dose: „Rügener Rapsöl“. Ausgezeichnet!“ weiterlesen

For the non seafarers: Die Leuchttürme des Festlandes

Inseln sind grundsätzlich sehr speziell, aber auch auf dem Festland – ob nun in Küstennähe oder am Alpenrand -liegen verborgene Schätze. Auch dort gibt es „Leuchttürme“, die jenseits des Alltäglichem mit einzigartigen Angeboten, Dienstleistungen oder Attraktionen ein besonderes Licht aussenden.

Ein Weg, zwei Veranstaltungen, die Dein Leben verändern. See you?

Einige davon werden wir jetzt finden…  Für jeden Hinweis sind wir dankbar! Haben Sie selbst etwas Besonderes im Angebot – oder sind Sie sogar selbst einer mit Ihrer Firma? Danke für eine Mail an: ostseereporter@gmail.com   Hier sind die ersten…

„For the non seafarers: Die Leuchttürme des Festlandes“ weiterlesen

Insel Rügen: Wer seinen Oldtimer liebt, der schiebt. Geheiratet wird nebenbei…

Da gibt’s ja echt was zum Staunen für alle, die es mögen…         MIT VIDEOS!

02

Ja, das ist der traurige Moment, wenn bei einem Treffen ein Oldtimer nicht mehr will, wie er soll. Okay, aber die anderen 68 haben also bis Dato gut durchgehalten.

„Insel Rügen: Wer seinen Oldtimer liebt, der schiebt. Geheiratet wird nebenbei…“ weiterlesen

Berlin: Das Beste im „Irrenhaus“ ist das „Museum Kesselhaus“

1893 wurde die „Irrenanstalt Herzberge“ in Berlin Lichtenberg eröffnet. Ein Treffpunkt also für alle Verrückten oder die als solche bezeichnet werden. 
Was einmal verrückt ist, muss aber auch verrückt bleiben.
Zahlreiche Klinikgebäude mussten mit Wärme und Strom versorgt werden, also gab es das „Haus 29“, das Kesselhaus.
berlin f (226)
Das historische Kesselhaus als Modell

„Berlin: Das Beste im „Irrenhaus“ ist das „Museum Kesselhaus““ weiterlesen

Das ist richtig böse, was der Osterschnee gebracht hat – Die Tiere im Vogelpark Marlow sind „obdachlos“!

 

29595376_1815480251816880_7622593375783511961_n
Im Vogelpark Marlow sind sämtliche Vogelvolieren unter der enormen Schneelast eingestürzt

21272306_1597112796986961_7273119261939673316_n

Eigentlich ist Ostern das Fest der Auferstehung Jesu. Gleichzeitig soll mit vielen Osterfeuern dem Winter der Garaus gemacht werden. In diesem Jahr hat – zumindest im Norden – der Winter den Spieß ganz keck umgedreht. Er kam schlagartig und heftig.  Ostern ist aber traditionell auch der Saisonstart für die Tourismusbranche, doch den hat der plötzliche Wintereinbruch schon am Gründonnerstag vermasselt. Chaos auf den Straßen und bei der Bahn (wie in vorherigen Artikeln berichtet) ließ die Anreise der Oster-Urlauber schon zu einer ersten Herausforderung werden. Nach einem relativ ruhigen Karfreitag schlug der Winter ab dem späten Nachmittag des Samstag noch einmal richtig zu.

„Mich mit Feuer vertreiben? Das könnt ihr knicken“ …

„Das ist richtig böse, was der Osterschnee gebracht hat – Die Tiere im Vogelpark Marlow sind „obdachlos“!“ weiterlesen

Insel Rügen: Das dunkle Osterfest in diesem Jahr. Osterfeuermeile in Binz und viele andere Osterfeuer auch: Abgesagt!

 

Ostern_05
Der Löwe vor dem „Badehaus Goor“ in Putbus/Lauterbach versteht die Welt auch nicht mehr.

Ostern ist traditionell der Beginn einer neuen Saison, hier an der Ostsee. Dieses Jahr fällt es nicht ins Wasser, sondern direkt in den Schnee. Schon am Gründonnerstag – dem Hauptanreisetag – ging Einiges gründlich daneben. Pappschnee fiel vom Himmel. 10 Zentimeter und mehr. Der Wind sorgte für Verwehungen und das Gewicht dieses weißen Wassers legte den Verkehr lahm. Umgestürzte Bäume, defekte Stromleitungen, glatte Straßen… „Insel Rügen: Das dunkle Osterfest in diesem Jahr. Osterfeuermeile in Binz und viele andere Osterfeuer auch: Abgesagt!“ weiterlesen

Insel Rügen: Der Frühling kommt also doch so langsam aber sicher…

DSC_0228

„Du brauchst nicht mehr fragen, kannst aufhör’n zu klagen. Der Frühling will tagen und braucht keine Fragen. Er müht sich beflissen, Du willst ihn nicht missen. Drum stimme mit ein, dann wird es so sein.“ (Marius Jaster)

Und hier einfach ein paar ganz frische Impressionen von Sabine Funke aus Vilmnitz. Paar hundert Meter von Putbus entfernt. „Insel Rügen: Der Frühling kommt also doch so langsam aber sicher…“ weiterlesen

Insel Rügen: Angler müssen jetzt ganz ganz tapfer sein! Und FRECH!

Angelfreunde, die gerne auf Rügen angeln, haben immer schlechtere Karten. Egal, ob sie von Rügen oder aus der näheren Umgebung kommen, oder extra aus fernen Gefilden anreisen. Nach Einführung der Dorschquote ist die Reise oft den Aufwand nicht wert. Und jetzt, kurz bevor die Massen an Heringen – dann gefolgt von den Hornfischen – durch den Strelasund reisen ist klargestellt: Das Angeln vom Rügendamm aus bleibt verboten! Damit ist das nachfolgende Foto reine Geschichte.

Angler Ruegendamm_02

„Insel Rügen: Angler müssen jetzt ganz ganz tapfer sein! Und FRECH!“ weiterlesen

Ostsee-Schatzhüter gesucht!

„Hallo mein liebster Schatz!, wo bist Du?“ – „An und In der Ostsee“. -„Ach so, dann bist DU der Schatz, den ich immer gesucht habe! DANKE, dass Du da bist! Du Ostsee-Schatz! Ja, dann werde ich Dich behüten“!

So einfach ist das!

Schatzhüter gesucht!
Das Projekt „Schatz an der Küste“ zeigt Menschen, die sich für den Erhalt der einmaligen Natur an der Ostsee zwischen Rostock und Rügen einsetzen.

Blühende Wildbirne am Strand
Blühende Wildbirne am Strand (Bildquelle: OSTSEESTIFTUNG)

Seit 2014 engagiert sich das Projekt Schatz an der Küste für den Erhalt der Artenvielfalt im „Hotspot 29 der Biologischen Vielfalt“ zwischen Rostock und Rügen. Nun suchen die Projektpartner, koordiniert von der OSTSEESTIFTUNG, gemeinsam mit der Bevölkerung nach Menschen, die sich ebenfalls für dieses Ziel einsetzen. Ab sofort bis Mitte April können Vorschläge für potenzielle „Schatzhüterinnen“ und „Schatzhüter“ via Facebook, Instagram oder direkt bei der OSTSEESTIFTUNG eingereicht werden. Ende April werden die Sieger gekürt.

„Ostsee-Schatzhüter gesucht!“ weiterlesen

Rügentag(e) in Chemnitz! Zu deutsch: Rügen ist JETZT für 8 Tage in Sachsen.

Vom 02. bis 10. Februar präsentieren  18 Rügener Betriebe ihre Schätze im Vita-Center in Chemnitz.

Die Sachsen kommen gerne an die Ostsee und ganz viele davon auf die Insel Rügen. Jetzt wird der Spieß mal umgedreht und Rügen kommt nach Sachsen. Zumindest ein Teil davon.

„Rügentag(e) in Chemnitz! Zu deutsch: Rügen ist JETZT für 8 Tage in Sachsen.“ weiterlesen

Schlafen in Putbus? Es gibt da ein gut gelegenes Hotel…!

HOTEL heißt: Historisch, Oder: Teurer Edler Luxus

Oder auch: Historisch Ohne Teuren, Edlen Luxus – aber mit Flair und Wohlfühlgarantie! Für die Zeit, in der du mal nicht zu Hause bist.

27_zimmer
Ja, das Ambiente zählt, für eine gute Nacht und das Wohlgefühl

Hoteltradition gibt es an der Bahnhofstraße in Putbus bereits seit 1898. Direkt in der Nähe des Putbusser Parks wurde 1898 das „Hotel Berliner Hof“ errichtet. Zwei Minuten vom Bahnhof entfernt – zu einer Zeit, als die Eisenbahnlinie zwischen Putbus und Bergen noch einen Anschluss in die Hauptstadt Berlin hatte. Das Hotel wurde von Kaufmann und Gastwirt Franz Daberkow betrieben und 1996 aufwändig restauriert, sowie um den rechten Flügel erweitert. Und so ist es heute eine beliebte Adresse zum Verweilen in Putbus.

24_Zimmer
Die Auswahl der Betten und Zimmer und Schlafmöglichkeiten ist definitv vorhanden

„Schlafen in Putbus? Es gibt da ein gut gelegenes Hotel…!“ weiterlesen

Insel Rügen: Das „Pommernstübchen“ in Putbus erwartet Sie mit „Pommerscher Küche“

P1090957_kl_750
Fast neben dem Kleinbahnhof, wo mehrmals täglich ein „Rasender Roland“ verkehrt und sich gleichzeitig das Zuhause der Dampflokomotiven und historischen Züge befindet – aber auch in direkter Nähe des Putbusser Parks – lädt das „Pommernstübchen“ zum Verweilen ein.

Nur 2 Minuten zu Fuß vom Bahnhof der Kleinbahn „Rasender Roland“ entfernt können Sie sich in vielfältiger Weise überraschen lassen. Das „Pommernstübchen“, Restaurant im „Hotel Koos“, bietet traditionelle Hausmannskost und natürlich „Pommersche Küche“ an. Das steht gleich zu Beginn in der Speisekarte: „In Auswahl und Zusammenstellung der Speisekarte lassen wir uns leiten von den Worten des pommerschen Heimatkünstlers Walter Schröder, der 1928 die Zeilen ‚Mien Pommernland‘ schrieb“:

"Von allen Ländern die ich sah, in Ost, Süd, Nord und Westen, gefällst du mir mein Pommernland am allerbesten. Nicht bloß, weil du meine Heimat bist, nicht darum will ich dich preisen - du könntest dich mit deiner Schönheit ruhig allen Menschen zeigen. An deinen Ufern, da hab ich so manches Mal gesessen und habe es gefühlt: Kannst mit der ganzen Welt dich messen."
P1090729_1
Neben den gemütlichen Gasträumen bietet die Terasse bei Sonnenschein herrliche Gelegenheiten ins Gespräch zu kommen und Sonne und das Geschehen in Putbus zu genießen.

„Insel Rügen: Das „Pommernstübchen“ in Putbus erwartet Sie mit „Pommerscher Küche““ weiterlesen

Die meisten Menschen sagen, sie haben keine Zeit. Kein Wunder, denn die wohnt in Putbus, im historischen Uhren- & Musikgerätemuseum

Uhr_01_A

Da lohnt sich der Weg und die Zeit für einen Bummel durch andere Zeiten!

Uhr_04_A

Der leidenschaftliche Sammler Franz Sklorz nahm sich bis zu seinem Tod die Zeit, über 1000 Uhren verschiedener Epochen und aus verschiedenen Ländern zusammenzutragen.

Liebevoll wurden sie von ihm restauriert, und jede einzige funktioniert auch. „Die meisten Menschen sagen, sie haben keine Zeit. Kein Wunder, denn die wohnt in Putbus, im historischen Uhren- & Musikgerätemuseum“ weiterlesen

Die Gunst der Stunde – oder: Die „Kinder“ vom Bahnhof Putbus

Titelfoto: Ja, manchmal wird es auch wacklig. (Foto / Effekte: Artur Jelito)

Fahrrad_A09
Von links: Torben (14), Andrew (17) und Oskar (14) am Start vor dem Putbusser Bahnhof (Foto: Artur Jelito)

Die richtige Stunde für Torben, Andrew und Oskar ist gekommen, wenn sie Freizeit haben und die Straße trocken ist. Dann wird der Vorplatz vom Putbusser Bahnhof zur „Showbühne“ für ihren Spaß. Die Aufmerksamkeit vorübergehender Passanten ist ihnen sicher.

Fahrrad_A01
Foto: Artur Jelito

Kommt gerade kein Bus und kein Auto, vollbringen sie mit ihren Rädern wahre Kunststücke. Ohne Helm und ohne Bremsen.

„Die Gunst der Stunde – oder: Die „Kinder“ vom Bahnhof Putbus“ weiterlesen

Das passende Geschenk für jeden Anlass – vor allem für Dich selbst

Jedes Jahr aufs Neue stellt sich die Frage nach Geschenken. Ob Geburtstage, Ostern, Weihnachten… Sie sollen einen bestimmten Wert haben, möglichst aber auch einen Sinn, und nicht einfach im nächsten Schrankfach verschwinden. Kinder und Jugendliche haben da vorab ihre eigenen Wünsche und strahlende Augen, wenn diese Wünsche erfüllt werden. Schwieriger wird es bei den Erwachsenen, die „Alles schon haben“.

Allzu oft kommt da Kosmetik ins Spiel. Das meiste riecht gut – und fertig. Anders ist es bei der „Rügenkosmetik“.

Ein echtes Rügen-Produkt, und eine Wohltat für den ganzen Körper! 

IN  DEUTSCHLAND  UND  EUROPA  BEQUEM  ONLINE ERHÄLTLICH!

aufbaucreme-10prozent-sanddorn
Die Aufbaucreme mit Stutenmilch und Sanddornöl – nur ein Produkt der beliebten Rügenkosmetik. Weiterlesen lohnt sich!

„Rügenkosmetik“ ist die beliebte, natürliche Kraft der Insel zur täglichen Hautpflege. Mit Stutenmilch (Vorzugsmilch, das ist also die Milch, die übrig bleibt, wenn die Fohlen satt sind*) von Ummanzer Haflingern, Sanddorn und Original Rügener Heilkreide.

stutenmilch-ummanzer-hafflinger
Die Haflinger auf Ummanz leben in reinster Natur, völlig Stressfrei und geben das an ihre Milch ab.

„Das passende Geschenk für jeden Anlass – vor allem für Dich selbst“ weiterlesen