Dummheit und Tragik im Rügen-Urlaub. Immer wieder

Titelfoto: Ein Stück der ehemaligen Treppe am Königsstuhl, die gesperrt ist und abgebaut wird. Foto: Sabine Funke

Es sind nicht Wenige, die ihren Urlaub auf Rügen nicht so schnell vergessen werden. So etwas ließe sich jedes Jahr schreiben. Besonders die Kreideküste hat es den leichtsinnigen angetan.

Es ist noch nicht lange her, als die Rettungsteams ausrücken mussten, um festsitzende Urlauber zu retten, die da meinten, sie könnten mal eben die steile Küste hinunter klettern. Und das war nicht das erste Mal in diesem Jahr.

Am 24. August allerdings war es anders herum: Da wurde in der Zeit von 15:16 Uhr bis ca. 19:30 Uhr ein gemeinsamer Einsatz von Polizei- und Rettungskräften an den Kreidefelsen unterhalb des Königsstuhles erforderlich. Hier waren eine 55-jährige Frau und ihr 43-jähriger Ehemann in Not geraten.

Die beiden Thüringer gingen am Strand auf der Höhe des Königsstuhls spazieren. Dann waren sie wohl zu faul, bis zum nächsten Aufstieg zu laufen, oder zurück, Richtung Sassnitz. Kurzum: Sie versuchten tatsächlich den Weg abzukürzen und versuchten beide, den Kreidefelsen hinaufzuklettern.

In der Mitte der Königsstuhl. Wer da einfach so hochklettern will, müsste eigentlich lebenslanges Rügen-Verbot bekommen. Wegen absoluter Unzurechnungsfähigkeit.

In 15 Meter Höhe ging es weder vor noch zurück. Der Mann rief den Notruf der Polizei und informierte sie über die Notlage.

„Dummheit und Tragik im Rügen-Urlaub. Immer wieder“ weiterlesen

Ostsee-Schatzhüter gesucht!

„Hallo mein liebster Schatz!, wo bist Du?“ – „An und In der Ostsee“. -„Ach so, dann bist DU der Schatz, den ich immer gesucht habe! DANKE, dass Du da bist! Du Ostsee-Schatz! Ja, dann werde ich Dich behüten“!

So einfach ist das!

ALLE JAHRE WIEDER... Dieser Artikel stammt aus dem Jahr 2018 - und ist dennoch aktuell. Weil das Projekt seit 2014 läuft und sich jährlich wiederholt. Nutze bitte bei Interesse die Informations- und Kontaktmöglichkeiten, die in diesem Artikel angegeben sind.

Schatzhüter gesucht!
Das Projekt „Schatz an der Küste“ zeigt Menschen, die sich für den Erhalt der einmaligen Natur an der Ostsee zwischen Rostock und Rügen einsetzen. „Ostsee-Schatzhüter gesucht!“ weiterlesen

Insel Rügen – Faszination und Gefahr der Rügener Kreideküste: Update # 01

Angesichts des bedauerlichen tödlichen Unfalls, als Sängerin Tanita P. am vergangenen Samstag beim Fotografieren in den Tod stürzte gibt es hier ergänzend zum letzten Artikel noch ein paar Impressionen – und JA, auch traurige, und glückliche Bilder am Anfang -und Tipps eben, auf was Ihr achten dürft.

Das Schöne aus dem Jahr 2004: Da liegen drei Kumpels im Juni bei Sassnitz in der Sonne. Plötzlich rutscht da was ab.  Einer wird verschüttet. Zum Glück war es nur Sand, so dass die zwei anderen ihn schnell wieder ausbuddeln konnten.

# Sandrutsch $ Marius Jaster (Autorennummer: 4027981) & BILD Rostock % 04/06/04 - Sassnitz: hier buddelten sie verzweifelt nach Anton: links Slava, rechts Sergej.
Schnelle Reaktion, um den Freund wieder auszubuddeln. Deutlich zu sehen, wie sich einfach eine kleine Sandlawine auf den Weg gemacht hat…

# Sandrutsch $ Marius Jaster (Autorennummer: 4027981) & BILD Rostock % 04/06/04 - Sassnitz: der abgerutschte Sand
… und so sieht es nachher aus…

Nicht so viel Glück hatte: „Insel Rügen – Faszination und Gefahr der Rügener Kreideküste: Update # 01“ weiterlesen

Insel Rügen: Faszination und Gefahr der Rügener Kreideküste. 21-jährige tödlich verunglückt!

Am Samstag, dem 22. April gegen 15 Uhr stürzte eine 21-jährige Hamburgerin bei der Ernst-Moritz-Arndt-Aussicht, an Rügens weltberühmter Kreideküste, 60 Meter in die Tiefe. Während Passanten versuchten, sie zu reanimieren, stand ihr Mann 60 Meter weiter oben und konnte nichts tun. So ein ohnmächtiges Gefühl will wohl kein Mensch erleben.

Kreide_16
Es gibt durchaus sichere Orte für tolle Aussichten. ZUm Beispiel mein „Lieblingsbalkon“ an der Viktoriasicht

Rettungskräfte, die mit dem Hubschrauber angeflogen wurden, konnten auch nur den Tod feststellen.

Die Frau ging dicht an die Kante, strauchelte und stürzte.

Kreideküste bei Sassnitz Foto: Marius Jaster
Spannend, aber gefährlich! Von einem dieser Felsen stürzte die junge Frau in den Tod

Aber: Das muss alles nicht passieren! Rügens Kreideküste ist keine Strandpromenade! Nicht oben und nicht unten. Das ist Natur pur! In den Kreidefelsen wirken Kräfte! Wasserquellen, Druck durch Frost und ganz unten aus der Erde wirken auch noch tektonische Kräfte auf die ganze nördliche Insel Rügen. Es macht also durchaus Sinn, aufgestellte Warnschilder ernst zu nehmen, Absperrungen NICHT zu übersteigen und vor allem: AUGEN AUF! Das macht sich unten allerdings besser als oben!

Diese Bilder zeigen es: „Insel Rügen: Faszination und Gefahr der Rügener Kreideküste. 21-jährige tödlich verunglückt!“ weiterlesen

Den schönsten Grabstein gibt es auf Rügen: Den Königsstuhl

Er ist das Wahrzeichen der Insel Rügen schlechthin – der Königsstuhl. Zentraler Punkt der weltberühmten Kreideküste.

#1057 Blick auf den Königstuhl Foto: Marius Jaster
Blick auf den Königsstuhl

Und: Wir kennen nicht den Tag und die Stunde, aber wir wissen: sie kommt! Für jeden von uns. Im günstigsten Fall dann, wenn die Zeit des Lebens einfach abgelaufen ist.

 Immer mehr Menschen entscheiden sich für eine Seebestattung. Die meisten, weil sie sich mit dem Meer besonders verbunden fühlen, aber auch wegen der vielen praktischen Vorteile. „Den schönsten Grabstein gibt es auf Rügen: Den Königsstuhl“ weiterlesen

Kiek mal, wie er kiekt! Ein Kreidemännchen von Rügen

Rügener Kreide hat auf über 300.000 Beinen die Welt erobert

Eigentlich ist es so, dass Kondome Schwangerschaften verhüten. Auf Rügen ist es genau umgekehrt. Eine passgenaue Sonderanfertigung für jeden Körper sorgt für reichlich Nachwuchs.

Die Auswahl an Kreidemännchen und Elfen ist riesig!
Die Auswahl an Kreidemännchen und Elfen ist riesig!

Weit über 150.000 Stück der kultigen Rügener Kreidemännchen von Marlies und Reinhardt Jost sind produziert und verkauft. Das 100.000-ste fand schon am 10. September 2011 auf der RÜGANA, der beliebten Messe für regionale und rügentypische Produkte, seinen Besitzer.

„Kiek mal, wie er kiekt! Ein Kreidemännchen von Rügen“ weiterlesen

Rügens Kreideküsten-Schätze in magische Kunst verzaubert

Immer in der Saison von April bis Ende Oktober ist Matzi Müller am Kap Arkona im Künstlerhaus  bei der Arbeit anzutreffen – direkt zwischen den Leuchttürmen und dem Abstieg an der Steilküste.

Außer Sonntags – und wenn es nach kräftigen Stürmen am steinernen Strand von Rügen neue Schätze zu bergen gibt. Das sind seine Rohstoffe, aus denen er seine Kunstwerke zaubert. Und dann ist er schon mal weg.

Donnerkeil_05

Aber er hat eine Telefonnummer und ist nicht aus der Welt:

0160 / 98 75 38 93

In seinem „Atelier Donnerkeil“ können Sie dann seine Werke bestaunen und erwerben – und die sind einmalig. Aus Donnerkeilen, Feuersteinen und Bernsteinen zaubert er wahre Kunstwerke, die er der „Kreideküste auch wieder zurückgibt“. Denn sie lagern, wie sie sehen in Grotten und im Sand – als wäre sein Atelier die Kreideküste selbst.

„Rügens Kreideküsten-Schätze in magische Kunst verzaubert“ weiterlesen