Der „Rasende Roland“ und sein kleines Geheimnis

Bekannt ist der „Rasende Roland“ auf der Insel Rügen ja wie ein bunter Hund. Aber WER oder WAS ist er wirklich?

DSC00606
Schnauft den ganzen Tag zwischen Putbus und Göhren hin und her – als ganz normales Verkehrsmittel: Der „Rasende Roland“

Auch über Deutschlands Ländergrenzen hinweg ist der „Rasende Roland“ bekannt. So bekannt, dass eine Ansichtskarte mit der Adresse „Rasender Roland ⇒  Insel Rügen ⇒  Germany“ mit großer Wahrscheinlichkeit tatsächlich bei der „Rügenschen Bäderbahn“ (RüBB) ankommen wird. Dauert vielleicht ein bisschen…

Bunte Hunde haben die Eigenart, dass sie auffallen und schnell wahrgenommen werden. Und wer keinen zu Gesicht bekommt, kennt ihn – wenn es einen gibt – mit Sicherheit vom Hören-Sagen. „Der „Rasende Roland“ und sein kleines Geheimnis“ weiterlesen

Insel Rügen: Der Weihnachtsmann, sein Engel und sein Sonderzug

Mit Videos!

Alle Jahre wieder – und seit über 25 Jahren ist das so – will der Weihnachtsmann eine Sonderfahrt mit der Eisenbahn haben. Da kommt ihm der „Rasende Roland“ auf der Insel Rügen ganz gelegen.

Wenn der „Rasende Roland“ gemächlich über die Insel Rügen fährt, ist es immer ein besonderes Erlebnis. Es schnauft, es ruckelt… – das gefällt Vielen – und so ist der Weihnachtsmann nicht ganz alleine. Über 200 Menschen sind an Bord, besonders wegen der Kinder, die den Weihnachtsmann treffen wollen. Nur wenn es ernst wird, und er den Waggon betritt, hat dann der Eine oder Andere doch bisschen Bammel. Vor allem die ganz Kleinen. Zum Schluss jedenfalls ist alles gut!

Roland_WE_07
Heißes Gedränge am Bahnsteig. Im Winter ganz schön selten…

„Insel Rügen: Der Weihnachtsmann, sein Engel und sein Sonderzug“ weiterlesen

Winterwacht

Seit einem reichlichen Jahr gibt es hier beim Inselreport "Die Lichtschreiber". Eine Kategorie in die jeder seine positiven Gedanken, nachdenkliche Texte, Stimmungen, Gefühle - oder auch Erlebnisse - einbringen kann. Auch DU!
Schick Deine Arbeiten per Mail an: ostseereporter@gmail.com! Fotos müssen im jpg-Format gespeichert sein und sollten eine Mindestauflösung von 120 kB haben.

Unter anderem erreichte mich ein kleines Gedicht von Michaela Seliga von der Insel Rügen. Von ihr stammt auch das Titelfoto. In diesem Sinne: Ein schönes 3. Adventswochenende!
„Winterwacht“ weiterlesen

Einzigartiger Advent auf Rügen – wie seit 100 Jahren nicht. Im Rasenden Roland! Geheimnis: Buffetwagen 970-152

Mit Videos!
Vorab: Willkommen bist Du im Buffetwagen 370-152 auch bei Veranstaltungen jederzeit. Der Eintritt ist frei! Egal, ob Du von Putbus bis Göhren und zurück fährst, oder unterwegs ein- oder aussteigst. Die Fahrkarte für die Bahnfahrt ist da NICHT inclusive!

Es schaukelt, es ruckelt, es FETZT und klingt nach Weihnacht!

Jetzt wird es spannend auf der Insel Rügen! Weil es das eigentlich in den letzten 100 Jahren so in dieser Form nicht gab. Klar gibt es Weihnachtsmärkte in Binz und anderswo. Manche schön, manche weniger schön. Aber in einem kleinen Weihnachtsmarkt – direkt im Rasenden Roland“ – über die Insel Rügen FAHREN, das gab es so noch nie. Doch JETZT geht das!


„Einzigartiger Advent auf Rügen – wie seit 100 Jahren nicht. Im Rasenden Roland! Geheimnis: Buffetwagen 970-152“ weiterlesen

Nicht verpassen auf Rügen: GUNILLAS Küchenparty am 7. Dezember im Golf-Centrum Schloss Karnitz

P1330562
Auf der Insel Rügen ist es auch nicht mehr überall selbstverständlich, aber möglich: Fernab von befahrenen Straßen und überlaufenen Orten lebt die Ruhe und Gediegenheit. Eine Wohltat für die Sinne und die Seele.

Da gibt es zum Beispiel eine Wohlfühloase im Grünen, in der es auf allen Ebenen eine Wohlfühlgarantie gibt.

P1330544

Insider, die sich gerne mal mit sich und dem unvorhersehbaren Weg des Golfballes beschäftigen, kennen das „GOLF-CENTRUM Schloss Karnitz“ auf Rügen. Und natürlich die dazugehörige „Küche der Sinne“ im GUNILLA.

Aber: GUNILLA ist für ALLE da!

GUNILLA ist das Clubhaus des „Golf-Club Rügen“ allerdings auch ein öffentliches Restaurant für Jedermann. Eben auch für Menschen, die einfach nur Golf fahren und ansonsten mit dem gleichnamigen Sport so rein gar nichts am Hut haben. „Nicht verpassen auf Rügen: GUNILLAS Küchenparty am 7. Dezember im Golf-Centrum Schloss Karnitz“ weiterlesen

Urlaub auf Fischland-Darß-Zingst. Und wo am besten?

Titelfoto: Windflüchter am Weststrand vom Darß. Foto: Elke Erdmann

Wenn der Urlaub zu einem echten Erlebnis werden soll, gehört der Ort und die entsprechenden Angebote zwingend dazu. Einer liebt den Campingplatz, ein anderer den Komfort eines gediegenen Hotels, möglichst mit Wellness-Angeboten. Wieder andere bevorzugen ein kleines Zimmer oder eine Ferienwohnung. Möglichkeiten gibt es viele. „Urlaub auf Fischland-Darß-Zingst. Und wo am besten?“ weiterlesen

Auf dem Fischland-Darß-Zingst ohne Reue schlemmen. Hier wird es zum echten Erlebnis!

Fischland-Darß-Zingst:  Diese Halbinsel ist eine Perle der Natur mit ausgedehnten Sandstränden, urwüchsigen Wäldern und atemberaubenden Landschaften – ja, da wird der Urlaub zu einem besonderen Erlebnis und macht natürlich hungrig. Und WO eigentlich gibt es „Lecker Essen“, und WAS und in welchem Ambiente? Wo ist das Besondere? Wo gibt es das, was möglichst auch noch mit der Ostsee zu tun hat? „Auf dem Fischland-Darß-Zingst ohne Reue schlemmen. Hier wird es zum echten Erlebnis!“ weiterlesen

UFO-Alarm auf der Insel Rügen!

Mit Videos!

Es ist nur am Tag zu sehen, lässt sich anfassen und lädt die Menschen als Passagiere ein. Es ist komplett dunkelgrün: Das U-F-O 970-152!

Es bewegt sich mit vielen einzelnen runden Scheiben. Aber es kann nicht fliegen. Das ist nicht normal. Und was nicht normal ist, entspricht keiner Norm, kann und muss also verrückt sein. Und das ist es auch!

Hier kommt es:

Das UNDEFINIERBARE FAHRENDE OBJEKT hat die offizielle Bezeichnung: 970-152. Was dieser „Code“ bedeutet, ist schwer zu sagen. Zumal da noch der Beiname „Buffetwagen“ geschrieben steht. Das ist allerdings nur Tarnung. Es ist kein Buffetwagen. In einem solchen gäbe es nämlich ein kleines Buffet, ein paar Getränke. Ganz normal eben. Fertig.

Ufo_02
Das Undefinierbare Fahrende Objekt ist unverwechselbar. Immer saisonal geschmückt…

Es ist aber nicht normal. „Buffetwagen 970-152“ ist der Geheimcode, hinter dem sich das Verrückte versteckt. Es ist schon deshalb verrückt, weil es in so einem kleinen Raum zeitgleich gar nicht alles sein kann. Denn das Eigentliche, was sich darin verbirgt, ist: „UFO-Alarm auf der Insel Rügen!“ weiterlesen

„Sir Henry“ besucht „Rügens feinste Fischmanufaktur“

Es spricht sich langsam herum: Die „Mönchguter Fischerklause“ hat auf Rügen die feinsten Fischbrötchen! Die einzigen ECHTEN OSTSEE-Backfischbrötchen sowieso. 

Fisch_03

Imbiss
von Links: Manufakturbetreiber Torsten Jelinski, Daniel Rösner und Wolfgang Jelinski, die Treue Seele des Imbiss-Standes

Als Daniel Rösner während Dreharbeiten (Alarm für Cobra 11 / RTL) diesen Geheimtipp in Thiessow entdeckte, war für ihn klar: „Ich brauche nichts anderes mehr“. Und war täglicher Stammgast für die ganze Zeit der Dreharbeiten.

„„Sir Henry“ besucht „Rügens feinste Fischmanufaktur““ weiterlesen

Kurz vor seinem 100. Geburtstag geht Hein Hannemann auf richtig große Fahrt

Titelfoto: © Sabine Funke

Viele Jahre ging Autorin Sophie Kloerrs  mit ihm schwanger. Somit gibt es Hein Hannemann also länger als 95 Jahre. Aber der normale Mensch feiert nicht am Tag seiner Zeugung Geburtstag, sondern an dem Tag, wo er das Licht der Welt wirklich erblickt hat. Der freche Kerl also 1923, als das Kinderbuch „Hein Hannemann – eine Geschichte von der Waterkant“ erschien. 

Der Rostocker Jung erobert darin bereits auf den ersten Seiten als Fünfjähriger das Herz eines jeden Lesers. Als kleiner, blonder Junge mit einem losen Mundwerk ist er in der ganzen Stadt bekannt wie ein bunter Hund, der natürlich selbst auch einen kleinen Hund als ständigen Begleiter an seiner Seite hat. Der heißt vorsichtshalber: Rüpel! Er vervollständigt die Clique, die Hein mit seinen besten Freunden bildet und mit der er seine Kinder- und Jugendjahre verbringt.

P1310590
Immer (!) gut gelaunt ist Hein Hannemann ständig unterwegs. Wenn auch nur auf Zeichnungen, oder als kleine Puppe (32 cm). Aber da wirklich zum Knuddeln und Verlieben. (Foto: Sabine Funke)

Die vier erleben spannende, lustige – aber auch gruslige und gefährliche – Abenteuer.

„Kurz vor seinem 100. Geburtstag geht Hein Hannemann auf richtig große Fahrt“ weiterlesen

„Blues on Train“ Vol. 3.0 im Buffetwagen 970-152 der Rügenschen Bäderbahn „Rasender Roland“

JENS SYLLWASSCHY – ENDLICH RAUS

Jetzt, wo die dunkle Jahreszeit beginnt, wird es wieder richtig gemütlich im Buffetwagen, wenn der „Rasende Roland“ durch Rügens Landschaft schnauft. Echte Ofenheizung und ab und an ein Konzert machen so eine Fahrt zu einem echten Erlebnis.

So war es auch am 02. und 03. Oktober, aber UR-gemütlich. Jens Syllwasschy präsentierte in der „Sächsischen Botschaft Rügen“ – die sich in diesem Bistrowagen auch befindet -live sein neues Album „08056“.

Das ist das Schöne bei solchen Fahrten: Die Fahrkarte muss ja sowieso bezahlt werden – ansonsten ist der Eintritt frei. Die nächste kommt bestimmt – und die Vorankündigung hier.

Und hier ein kleiner Rückblick auf die letzte Reise – Blues mit „Schneider & Schwarznau“ – mit Videos

„„Blues on Train“ Vol. 3.0 im Buffetwagen 970-152 der Rügenschen Bäderbahn „Rasender Roland““ weiterlesen

Das Gold in den Sonnenstrahlen vom Fischland-Darß-Zingst

Der unwiderstehliche Zauber, der von dieser schmalen Landzunge zwischen Bodden und Meer ausgeht, beeindruckt Jeden, der einmal da war.

Die Strände ungebändigt, die Wälder wettergegerbt – Ufer von flach bis steil – Buchten, Dünen, ausgedehnte feinsandige Strände… so kennt der Mensch das „Fischland-Darß-Zingst“.

Dieses Eiland gehört zu den schönsten und abwechslungsreichsten des Landes, ja diese Halbinsel ist eine der schönsten Perlen der Ostsee.

„Das Gold in den Sonnenstrahlen vom Fischland-Darß-Zingst“ weiterlesen

Rügen / Stralsund: Die Hansestadt will Altefähr „kaufen“, obwohl sie mehr pleite ist als Altefähr. Okay, an manchen Orten der Welt nennt man es Krieg, in Deutschland: Fusion

Titelfoto: Blick von Altefähr/Rügen nach Stralsund  / © Marius Jaster

Ja, es gab Zeiten, da war Altefähr nicht die Perle schlechthin, aber das ehemalige Fischerdorf war in der Mauser. Steht alles hier:

Der Strand in Altefähr auf Rügen macht endlich wieder Spaß

Jetzt, wo es „fertig“ ist, beginnt die Schlacht ums Buffet!

Wenn Strategen eine Strategie entwickeln, haben sie einen Plan. Der muss nicht immer sinnvoll, oder gar durchschaubar sein – außer für die Ziele und Absichten der Strategen natürlich.

Kennst Du ein „Seebad Stralsund“? Von „Ostseebad“ wollen wir gar nicht sprechen, weil die Ostsee ja woanders ist. Nur ein kleiner „Fluss“, der Strelasund – der die Ostsee mit dem Greifswalder Bodden verbindet – liegt zwischen dem Rügener Dorf und der Hansestadt auf „dem Kontinent“. Aber immerhin: Der Strelasund unterscheidet zwischen Festland und Insel.

Jetzt will die Hansestadt Stralsund mit dem ehemaligen Fischerdorf Altefähr fusionieren. Allerdings: Stralsund liegt auf dem Festland und Altefähr auf der Insel Rügen. Beide haben miteinander nichts zu tun und das Wasser ist auch dazwischen.

Das ist so wie mit Spanien und den kanarischen Inseln. La Palma zum Beispiel ist etwa 1400 km vom spanischen Festland entfernt. Bis Marokko sind es runde 1000 km weniger! „Rügen / Stralsund: Die Hansestadt will Altefähr „kaufen“, obwohl sie mehr pleite ist als Altefähr. Okay, an manchen Orten der Welt nennt man es Krieg, in Deutschland: Fusion“ weiterlesen

Sommer-Ende: Marius trifft Marius

Mit Videos!

Von Freiheit, Liebe, Gefühl und Politik war die Rede und genau davon zeugte der Gesang, als Marius Müller-Westernhagen erstmals das Ostsee-Stadion in Rostock rockte.

Westernhagen_01
Wartezeit ist Handyzeit.

Der 31. August 2018 – das meteorologische Ende des Sommers und der letzte Auftritt von Westernhagens „Unplugged-Tour“. Weißer Westernhut auf dem Kopf. Klar, würde ich auch so machen, wenn ich WESTERN…. heißen würde…!

Da lag ein bisschen Wehmut drin – dafür gab es zwei Zugaben nach der Zugabe. „Das ist eigentlich immer das letzte Lied“, meinte Marius „Aber wenn Ihr genug Rabatz macht, geht noch was“. Und JA, es ging und war wunderschön.

Ach so, von seinem treuen Freund Johnnie Walker sang er übrigens auch. Und beim wirklich letzten Song kam vor lauter Emotion auch noch: „Kann ich ein Glas Wein haben bitte?“ – und ja, es kam. Die Sätze, die er sprach, die Lieder die er sang: Authentisch, köstlich, gut!

„Sommer-Ende: Marius trifft Marius“ weiterlesen

Körper, Geist und Seele – EINFACH gesund. Und DU. Teil 03: Das Salz in Dir, Dein Lebenselixier.

Vor einigen Tagen hatte ich ein Gespräch mit einem Menschen, der frisch gebrühten Kaffee verkauft. Ganz besondere Sorten. Ich sagte ihm, er möge es doch mal mit destilliertem Wasser versuchen, da der Geschmack von einem sauberen Wasser viel besser aufgenommen werden kann.

„Nee, um Gottes willen, da sind ja gar keine Mineralstoffe mehr drin, die den Geschmack tragen. Hast du schon mal destilliertes Wasser getrunken?“ – „Ja.“ sagte ich. „ich mache das seit über 18 Jahren.“ – „Ja, aber der Kaffee kann dann gar nicht mehr schmecken“ beteuerte er. „Und hast Du denn schon mal destilliertes Wasser getrunken – und Kaffee der mit destilliertem Wasser gekocht wurde? Oder Tee?“ fragte ich ihn.

Ein klares NEIN kam als Antwort. Meine nächste Frage, woher er es dann WISSEN  will, oder kann… wurde durch ein verdutztes Schweigen beantwortet.

Dieser Artikel baut auf die Teile 01 + 02 auf.

Körper, Geist und Seele – EINFACH gesund. Und DU. Teil 01: Einführung

„Körper, Geist und Seele – EINFACH gesund. Und DU. Teil 03: Das Salz in Dir, Dein Lebenselixier.“ weiterlesen

„Rasender Roland“ hat Vorfahrt! Schon wieder ein Unfall auf Rügen…

MIT VIDEOS!

Schon wieder gab es einen Unfall mit Rügens beliebter Kleinbahn „Rasender Roland“.

„Der wievielte Unfall ist das in diesem Jahr?“, fragte ich heute am Bahnhof in Putbus mal nach. „Die wievielte Kalenderwoche haben wir?“, war die scherzhafte Antwort.

Ein Youtube-Video von Harry Köhler zeigt, wie es bildlich aussieht:

Erst vor wenigen Wochen war ein Autofahrer der Meinung, sein Auto sei stärker… Der allerdings parkte etwas ungünstig auf den Gleisen. Da half kein Hupen der Lok und auch keine Notbremsung. Peng – und weg.

Gestern, am Freitag Nachmittag war es dann wieder soweit. In Binz: „„Rasender Roland“ hat Vorfahrt! Schon wieder ein Unfall auf Rügen…“ weiterlesen

„Da kommt der Russe. Achtung, der Russe kommt!“

Der Russe kommt! Aber keine Angst –  er spricht und schreibt deutsch! Und bringt auf seiner Sommerlesetour nur Spaß und gute Unterhaltung mit.

Tja, aber bevor wir über seine Sommerlesereise sprechen, die auch auf Rügen stattfand, hier schon mal ein kleiner Vorgeschmack, der gerade in der Ostseezeitung und anderen auch bei „Speakers‘ Corner“ abgedruckt war. Getreu dem Motto: „Der Russe kommt“. 

IMG_20180827_205034_resized_20180827_090138041

So, und nun weiter im Text:  „„Da kommt der Russe. Achtung, der Russe kommt!““ weiterlesen